Freiburger Spielleyt: "Nu wol uf, ritter..."

Freiburger Spielleyt: "Nu wol uf, ritter..."
12,20 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 7 Werktage

Email Icon Facebook Icon Google Icon Print Icon Twitter Icon Pinterest Icon
  • SLCD0403
D ie Tagelieder des von Wissenlo von Freiburger Spielleyt   L eseprobe als... mehr
Produktinformationen "Freiburger Spielleyt: "Nu wol uf, ritter...""

Die Tagelieder des von Wissenlo

von Freiburger Spielleyt

 

Leseprobe als PDF Hörprobe als MP3

Die hier vertonten Lieder werden in der berühmten "Manessischen Liederhandschrift" einem von Wissenlo zugeschrieben. Die überlieferten Lieder unseres Minnesängers sind keine typischen "hohen" Minnelieder, sondern verkörpern so etwas wie "Anti-Minnesang", in dem erfüllte Liebe dargestellt wird: "heimliche", "verbotene" Liebe im Schutz der Nacht und unter der Obhut eines Wächters. Geschildert wird deshalb weniger das Glück der genossenen Liebe, sondern der bevorstehende Trennungsschmerz und die Sorge, beim anbrechenden Tag entdeckt zu werden. Denn auf dem Spiel steht das Ansehen in der höfischen Gesellschaft, die êre - ein Zentralbegriff des Mittelalters.

Allen Liedern gemeinsam ist der warme, unverfälschte, innige Sprachton - besonders in den emphatischen Reden der Dame - und in formaler Hinsicht die Unkompliziertheit der Strophenstruktur und der Reimverhältnisse. Überliefert sind die Tagelieder ohne Melodien in zwei frühen, von der Heidelberger Universitätsbibliothek verwahrten Sammelhandschriften. Ergänzt werden die Lieder des von Wissenlo in der Einspielung durch zwei französische Tänze aus dem 13. Jahrhundert, drei Strophen des donauländischen Kürenberger und zwei Lieder des südbadischen Kollegen Brunwart von Augheim (13. Jahrhundert).

Das Ensemble leistet durch seinen fachlich fundierten Umgang mit den mittelalterlichen Quellen auf hohem Niveau einen bedeutenden Beitrag zum Renommee der frühen Musik. Dabei verleiht die Verbindung von vitaler Spielfreude und gewissenhafter Interpretation der historischen Vorlagen dem Ensemble seinen unverkennbar feinen und lebendigen Interpretationsstil.

Mitwirkende:
Regina Kabis: Sopran
Albrecht Haaf: Schalmei, Flöten, Schlüsselfidel
Jutta Haaf: Harfe
Marc Lewon: Tenor, Rezitation, Quinterne, Citole, Harfe
Bernd Maier: Drehleier, Dudelsack
Murat Coskun: Percussion

Gast:
Jan Ullmann:
Tenor

Die Titel:
1 Der wahter sang von minnen wol (3:24) von Wissenlo (einstrophige Version)
2 Ein ritter der het sînen lîp (2:31) von Wissenlo
3 Man sol nu singen gen dem tage (3:40) von Wissenlo
4 Der wahter sanc von minnen wol (3:14) von Wissenlo
5 Danse (2:16)
6 Swer hînte der verholner minne hât gepflegen (2:52) von Wissenlo
7 Ich zôch mir einen valken (2:48) Der von Kürenberg
8 Schowent ûf die grüenen heide (2:11) Brunwart von Augheim
9 La Septime Estampie Real (2:46)
10 Man sol nu singen gen dem tage (2:56) von Wissenlo (Str. 3: Marc Lewon)
11 Willekomen sî der sumer schone (3:46) Brunwart von Augheim

Format: 14,2 x 12,5 cm
Spieldauer: 32:24 min
Verpackung: Jewelcase

Weiterführende Links zu "Freiburger Spielleyt: "Nu wol uf, ritter...""
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Freiburger Spielleyt: "Nu wol uf, ritter...""
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen